´

Sicheres Spielzeug erkennen gemäß DIN 53160

DIN steht für Deutsches Institut für Normung und ist die bedeutendste Organisation für Normung in Deutschland. Die Normen werden in den Normenausschüssen der DIN ausgearbeitet und als sogenannte DIN-Normen veröffentlicht.

Die DIN 53160 normiert die "Bestimmung der Farblässigkeit von Gebrauchsgegenständen" und ergibt sich aus Normteil 1 ("Prüfung mit Speichelsimulanz") und Normenteil 2 ("Prüfung mit Schweißsimulanz"). Die DIN 53160 regelt demnach Speichelechtheit und Schweißechtheit - zwei wichtige Kriterien bei der Beurteilung, ob ein Spielzeug aus Holz für Kinder geeignet ist oder lieber gemieden werden sollte.

Ein Spielzeug bzw. Holzspielzeug, dass nach der DIN 53160 erfolgreich geprüft wurde, kann von Babys und Kleinkindern auch einmal in den Mund genommen werden, ohne dass sich Substanzen, die möglicherweise dem Kind Schaden zufügen können, lösen und in den Körper gelangen.

Weitere Normen, Siegel und Kennzeichen: